Richterberichte BSP


Richterbericht SV-Bundessiegerprüfung 2009

 

     

73 Erath Marion, mit *Geenie vom Schelmenturm, SZ 2123519, G-I 8287, SchH3(SG-BSP), WT 19.04.2003 (*Dago vom schwarzen Pegasus, SZ 1968116, SchH3(SG-BSP) - *Esta von der Nikolausstraße, SZ 2054771, SchH3(SG-BSP) IP3 RH2 FH2 ). LG Bayern-Nord. - A: 77 P., B: 96 P., C: 88 P. = Gesamt 261 Punkte = G.


A: Am Ansatz nimmt der Hd intensiv Witterung auf, muss dann insgesamt noch konzentrierter suchen, insbesondere an den Winkeln. Auf halbem Weg zum ersten Gegenstand geht er mehrfach leicht nach rechts von der Fährte ab, korrigiert sich in den Fährtenverlauf zurück. Ende des ersten Schenkels muss er auch noch sicherer suchen. Nach dem zweiten Winkel auf halbem Weg zum zweiten Gegenstand muss der Hd die Fährte deutlich konzentrierter halten. Mitte des vierten und Mitte des fünften Schenkels faselt er leicht. Alle Winkel muss er wesentlich sicherer ausarbeiten.

An den Winkeln zwei und drei kreist der Hd stark. Den ersten und dritten Gegenstand verweist der Hd überzeugend, den zweiten muss er etwas gerader verweisen. Die Wiederansätze sind intensiv.


B: TÜ1: Sehr korrekte Vorführung, sehr viel Ausstrahlung, sehr triebbeständig, sehr gute Grundpositionen, aufmerksam, konzentriert in allen Bereichen, in allen Gangarten, teilweise ganz

g. lästig, enge KW, beim Anhalten gerader setzen, in Gruppe aufmerksam, temperamentvoll, gerade in EGst.,- SG. TÜ2: EW aufmerksam, temperamentvoll, gerade zur HFín leicht lästig, nimmt das HZ direkt an, setzt sich sofort ab, sitzt ruhig und sicher -V. TÜ3:EW aufmerksam und temperamentvoll, nimmt das HZ direkt an, g. schneller ablegen, liegt ruhig und sicher, kommt zielstrebig, g. schräg beim Vorsitz, EGst. schnell und gerade. - SG. TÜ4: EW aufmerksam, temperamentvoll und gerade, leichte Handhilfe beim HZ, steht sofort, kommt zielstrebig, sitzt leicht schräg vor, EGst. schnell und gerade -SG. TÜ5: Zielstrebig zum Holz, sichere Aufnahme, druckvolles Bringen, zum Ende noch eine Idee zielstrebiger bleiben, hält ruhig, EGst. schnell und gerade -V. TÜ6: Druckvolle, freie Sprünge, sichere Aufnahme, in der Endphase g. zielstrebiger bringen, gerader vorsitzen, hält ruhig, EGst. g. schneller -V. TÜ7: Druckvolle Sprünge, sichere Holzaufnahme, zielstrebiges Bringen, gerader Vorsitz, hält ruhig, g. schneller in die EGst. -V.

TÜ8: EW aufmerksam und temperamentvoll, , läuft zielstrebig voraus, nimmt das HZ direkt an, etwas schneller legen, gerade EGst. -SG. TÜ9:  o.B. - Ges:96 Note V

 

C: TÜ1: Hd erhält ein 2. Hz. für das 4. Versteck, die anderen Verstecke werden direkt zielstrebig angelaufen u. eng umlaufen. G- TÜ2: etwas druckvoller stellen, verbellt anhaltend, kommt auf Hz. direkt in Gst. Sg- TÜ3: Flucht wird zielstrebig vereitelt, Griff ruhiger und voller halten, trennt auf Hz. und bannt druckvoll. G. TÜ4: energische Abwehr, der Griff muss ruhiger gehalten werden, trennt auf Hz. geringfügig druckvoller bannen. Sg- TÜ5: führig beim Transport, der Abstand bleibt eingehalten. V- TÜ6: Überfall wird mit wirksamem Griff vereitelt, der in der Endphase ruhiger gehalten werden muss, trennt auf Hz., bannt druckvoll, führig und aufmerksam bei Entwaffnung u. Transport. Sg- TÜ7: zielstrebiges Einholen, Griff muss ruhiger und voller gehalten werden, auf Hz. direkter trennen, bannt druckvoll. G- TÜ8: Abwehr erfolgt mit einem wirksamen, festen, ruhigen Griff, auf Hz. direkter trennen, belästigt geringfügig, bannt druckvoll, führig bei Entwaffnung u. Transport. Sg.- TSB -a-

     

     

Abkürzungen: EGst. = Endgrundstellung

EW = Entwicklung

g. = geringfügig

GSt = Grundstellung

Hd = Hund / Hündin

HFín = Hundeführerin

HZ / Hz. = Hörzeichen

o.B. = ohne Beanstandung

V = vorzüglich

SG / Sg = sehr gut

     


   


Richterbericht SV-Bundessiegerprüfung 2008

 

   

39 Erath Marion, mit *Geenie vom Schelmenturm, SZ 2123519, G-I 8287, SchH3, WT 19.04.2003 (*Dago vom schwarzen Pegasus, SZ 1968116, SchH3 - *Esta von der Nikolausstraße, SZ 2054771, SchH3 IP3 RH2 FH2). LG Bayern-Nord. - A: 96 P., B: 93 P., C: 88 P. = Gesamt 277 Punkte = SG.


A: Die Hündin nimmt am Ansatz intensiv und ruhig Witterung auf und sucht sehr konzentriert mit tiefer Nase bis zum 1. Gegenstand, der überzeugend verwiesen wird. Am WA sucht die Hündin wiederum sehr intensiv. Der 1. und 2. Winkel werden sicher ausgearbeitet. Der 2. Gegenstand wird überzeugend und gerade verwiesen. Am WA muss die Hündin sicherer die Fährte aufnehmen und konzentrierter dem Fährtenverlauf folgen. Der 3. sowie der 4. Winkel müssen direkter genommen werden. Die Hündin verweist den 3. Gegenstand überzeugend. Hier muss die Hündin jedoch geringfügig gerader liegen.

 

B: Ü1: Eine insgesamt positive Präsentation. Die Hd geht freudig, aufmerksam und höchst konzentriert, ständig geschlossen gut auf Höhe sehr gerade in der Position. Die KW muss etwas geschlossener sein, die Wa, das H. und das Grv ist fehlerfrei. V - Ü2: Eine hochkonzentrierte Ew, auf Hz ein sofortiges, direktes durchsitzen, bleibt ruhig bis zum Abholen. V - Ü3: Eine hochkonzentrierte Ew, auf Hz liegt die Hündin direkt und fest, kommt auf Abruf sehr zielstrebig

zur HF, sitzt eng und gerade vor, zeigt einen schnellen und geraden Abschluss. V - Ü4: Eine hochkonzentrierte Ew, auf Hz etwas direkter stehen, steht fest bis zum Abruf, kommt betont zielstrebig zur HF, sitzt eng und gerade vor, zeigt einen schnellen und geraden Abschluss. SG -

Ü5: Eine sehr zielstrebige Arbeit zum Holz, nimmt sicher auf, kommt zielstrebig zur HF zurück, muss dieses Tempo aber bis in den geraden Vorsitz durchhalten, touchiert ganz leicht die HF. Das Holz wird in allen Teilen sehr ruhig und sicher gehalten. Der Abschluss ist flott und fehlerfrei. SG - Ü6: Eine kraftvolle Ausführung in Hin- und Rücksprung, eine überzeugende Holzaufnahme, die Hündin kommt eng und gerade vor, einmaliges Nachfassen des Holzes, auf Hörzeichen sehr schneller und direkter Abschluss. V - Ü7: Eine kraftvolle Ausarbeitung im Hinsprung, überzeugende Holzaufnahme, der Rücksprung muss etwas kraftvoller gezeigt werden, der Hd rutscht leicht weg, kommt dann aber recht flott vor die HF, sitzt eng und gerade vor, das Holz wird ruhig gehalten, auf Hz noch etwas gerader abschließen. SG - Ü8: Die Ew ist hochkonzentriert, geht auf Hz zielstrebig in die angezeigte Richtung, benötigt aber ein 2. Hz um sich deutlich später zu legen, geht weit durch. B - Ü9: Ist fehlerfrei. V - Gesamteindruck: 93 SG


C: Die ersten 3 Verstecke recht zielstrebig, aber hier schon etwas besser lenken und leiten lassen,

4 und 5 ausgelassen, 6 zielstrebig, m. Stellt aufmerksam und dicht, verbellt anhaltend und druckvoll. Deutlich führiger zeigen, benötigt 2 Zusatzhz um in GSt zu kommen, dann immer noch etwas weit an der HF, m. Führig zur Ablage, vereitelt mit sehr viel Energie und Zielstrebigkeit, lässt auf Hörzeichen sofort ab, bannt aufmerksam, v. Sehr energisches angreifen, viel Wucht, hervorragende Griffqualität, sehr selbstsicher in Belastung, lässt auf Hörzeichen sofort ab, 1x lästig, etwas aufmerksamer beim Herantreten, sg. Führig und aufmerksam, v. Sehr energisches Angriffsverhalten, hervorragende Griffqualität während der gesamten Übung, lässt auf Hörzeichen sofort ab, bewacht aufmerksam, beim Herantreten noch etwas aufmerksamer bleiben, St führig und aufmerksam, v. Führig zur Lst, in Lst sehr ruhig, geht mit sehr viel Schwung in den Helfer, voller, fester Griff, am Ende ruhiger halten, bewacht aufmerksam, sg. Zielstrebiges Angreifen, hervorragende Griffqualität, Griff am Ende etwas ruhiger halten, lässt auf Hörzeichen sofort ab, bewacht aufmerksam, St führig und aufmerksam, sg.

   

   

Abkürzungen: WA = Wiederansatz ( Fährte )

Ew = Entwicklung

Grv = Gruppenverhalten

GSt = Grundstellung

H. = Halten

Hd = Hund / Hündin

HF = Hundeführer / in

Hz = Hörzeichen

KW = Kehrtwendung

Lst = Lauerstellung

Wa = Winkelarbeit ( Unterordnung )

St = Seitentransport

v = vorzüglich

sg = sehr gut

m = mangelhaft